Bereiche

Mit dem Fahrplan 2022, welcher ab 12. Dezember 2021 gilt, erfolgt im Kanton Uri ein Angebotsausbau. Mit der Inbetriebnahme des neuen Kantonsbahnhofs in Altdorf wird der öffentliche Verkehr darauf ausgerichtet.

Leider bedeutet diese Neuausrichtung eine Verschlechterung für die ÖV-Nutzenden der Gemeinde Flüelen. Der Tellbus nach Luzern und der Postautobetrieb erfolgt nur noch beim Bahnhof Altdorf. Der Zustiegsort Eggbergebahn für den Tellbus fällt weg. Die Inercity-Züge nach Nord und Süd erfolgen ebenfalls beim Bahnhof Altdorf, werden jedoch stark ausgebaut.

Flüelen bleibt nach wie vor sehr gut erschlossen. Der Viertel-Stunden-Takt mit dem Bus ab und bis Gruonbach bleibt bestehen. Alternierend führt eine Strecke direkt zum Bahnhof Altdorf. Umsteigesituationen bewegen sich im Minutentakt. Mit der S-Bahn und dem Treno Gottardo verkehren auch weiterhin Züge ab und nach Flüelen im Halbstundentakt. 

Die Medienmitteilung der Volkswirtschaftsdirektion Uri ist untenstehend ersichtlich und zeigt die Änderungen ab 12. Dezember 2021 auf. 

Medienmitteilung Kanton vom 9. Dezember 2021
PDF

Aufgrund der noch immer anhaltenden Pandemie-Situation ist es besonders wichtig, dass sich die Bevölkerung konsequent an die geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln hält.

Eigenverantwortung ist wichtig: Vor einer Ansteckung schützen Sie sich, indem Sie die Hände regelmässig mit Seife waschen, Abstand halten, die Maskenpflicht wo vorgeschrieben einhalten und sich impfen lassen.

Der Gemeinderat unterstützt die Vorgaben des Bunds und des Kantons zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung und setzt sich dafür ein, dass die Massnahmen umgesetzt werden.

Die Bevölkerung wird dringend aufgerufen die aktuellen Regeln des Bundes und des Kantons einzuhalten.

Die Schulen in Flüelen bieten einen normalen Schulbetrieb. Das diesbezügliche Schutzkonzept ist auf der Homepage der Schule ersichtlich.

Die Anlagen und Räumlichkeiten der Gemeinde (Sportplatz Allmend, Schlosspark Rudenz, Schulanlagen) werden den Vereinen und Organisationen zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Dies unter Einhaltung der entsprechenden Bundesvorgaben und Schutzkonzepte. Bitte beachten Sie den diesbezüglichen Flyer.

Der Zugang zum Gemeindehaus ist geöffnet. Als Schutzmassnahme für unser Verwaltungspersonal sowie die Besucherinnen und Besucher wird gebeten, das Gemeindehaus nur in dringenden Fällen zu betreten. Die telefonischen und digitalen Kontaktmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Bitte beachten Sie den Flyler mit den Verhaltensvorschriften. Beim Betreten und im Gemeindehaus gilt eine Maskenpflicht.

Wenn Sie Hilfe brauchen oder Personen kennen, die auf Hilfe angewiesen sind, können Sie sich während der ordentlichen Arbeitszeiten der Gemeindeverwaltung unter 041 874 10 00 melden.

Der Sozialdienst Uri Nord und alle angeschlossenen Fachstellen sind weiterhin für Sie erreichbar. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail direkt an den Sozialdienst Uri Nord. Weitere Informationen finden Sie unter www.sozialdienst-uri-nord.ch.

Der "Sonderstab COVID-19" des Kantons betreibt eine Kontaktstelle unter 041 874 34 33 (Fragen und Meldungen, die den Kanton Uri betreffen). Die Teststation im Kantonsspital Uri ist unter 041 875 50 50 erreichbar. Allgemeine Fragen zum Coronavirus sind an die Infolinie des Bundesamts für Gesundheit (BAG) unter 058 463 00 00 zu richten.

Der Gemeinderat wünscht alles Gute und bleiben Sie gesund.

 

Bund und Kanton informieren laufend über die Situation des Coronavirus in der Schweiz

Link zur Bundesseite

Link zur Kantonsseite

Flyer "jetzt unbedingt beachten"
PDF
Flyer "ab 6. Dezember 2021 Bundesrat verstärkt Massnahmen"
PDF
Flyer "so schützen wir uns"
PDF
Medienmitteilung Sonderstab COVID-19 vom 8. Dezember 2021
PDF
Medienmitteilung Sonderstab COVID-19 vom 3. Dezember 2021
PDF
Medienmitteilung Regierungsrat vom 1. Dezember 2021
PDF
Medienmitteilung Sonderstab COVID-19 vom 30. November 2021
PDF
Medienmitteilung Regierungsrat vom 26. November 2021
PDF
Informationsflyer Nutzung Schul- und Sportanlagen
PDF
Informationen für die Migrationsbevölkerung
PDF

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Flüelen über Weihnachten/Neujahr (inkl. Dreikönigen)

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten Weihnachten/Neujahr
PDF

Wie kein anderes Fest im Jahr steht Weihnachten für Liebe, Geborgenheit und Freundschaft. In den vergangenen Monaten hat die Coronapandemie viele Menschen in diesen Grundbedürfnissen beeinträchtigt. Sorgloses Zusammensein und die Pflege wichtiger Beziehungen wurden zum Teil arg behindert. Mehr denn je haben sich dadurch auch Gefühle der Einsamkeit breit gemacht.

Umso mehr freut es das Hilfswerk der Kirchen Uri, in diesem Jahr wieder eine offene Weihnachtsfeier anbieten zu können. Die Feier findet am 24. Dezember ab 16.30 Uhr mit einer Andacht in der Spitalkapelle und ab 17.00 Uhr mit einem Nachtessen im katholischen Pfarreizentrum St. Martin, an der Tellsgasse in Altdorf statt. Eingeladen sind Einzelpersonen und Paare jeden Alters, Herkunft und Religion - Menschen, die Weihnachten nicht mit ihren Lieben feiern können oder auch solche, die einfach ein Zeichen der Verbundenheit setzen möchten. Der Anlass wird vom Seelsorgeraum Altdorf und der reformierten Kirchgemeinde Altdorf mitgetragen und ist kostenlos.

Zusammen mit seinen engagierten Freiwilligen freut sich das Hilfswerk auf seine Gäste. Anmeldungen werden (nach Möglichkeit bis zum 21. Dezember 2021 - spontane Teilnahmen sind allerdings auch möglich) unter Tel. 041 870 23 88 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen. Notwendig ist ein gültiges Covid-Zertifikat.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem angefügten Flyer

Flyer "Miteinander Weichnachten feiern" 2021
PDF

Eidg. und Kant. Volksabstimmung vom 28. November 2021 - die Resultate

Bericht und Beschlüsse der ordentlichen Herbst-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 25. November 2021 finden Sie unter folgendem Link

Der Wildheuerpfad Rophaien (zwischen Hüttenboden und Oberaxen) ist ab sofort gesperrt (voraussichtlich bis Mitte Juni 2022 / Wintersperre). Die Sicherheitseinrichtungen sind demontiert. Weitere Informationen

Nach der unfallbedingten Absage des geplanten öffentlichen Empfangs an der Flüeler-Chilbi, konnte die Wohnortgemeinde Flüelen die Ehrung ihrer Skiabfahrtsweltmeisterin Corinne Suter nun kurz vor Saisonbeginn doch noch vornehmen.

Am Donnerstag, 4. November 2021 konnte der Gesamtgemeinderat die Weltmeisterin im Gemeindehaus Flüelen empfangen. Gemeindepräsident Remo Baumann würdigte die grossartigen Erfolge anlässlich der Alpinen Ski-WM 2021 in Cortina und gratulierte der prominenten Einwohnerin nochmals ganz herzlich zu diesen hervorragenden Leistungen. Corinne Suter wurde eine Skulptur der Flüeler Heckenrose mit einer speziellen Widmung als Geschenk der Wohngemeinde übergeben.

Im Namen der Bevölkerung wünscht der Gemeinderat Corinne Suter viel Glück und Erfolg für die anstehende Skisaison und insbesondere für die Olympiade in Peking. Corinne Suter reist bereits nächste Woche nach Kanada und wird vom 3. – 5. Dezember 2021 an den Speed-Rennen in Lake Louise starten.

Bild oben; Corinne Suter und Gemeindepräsident Remo Baumann anlässlich des Empfangs im Gemeindehaus

 

Ein ganzes Arbeitsleben leistete Trudy Muther für die Gemeinde Flüelen. Nach über 42 Jahren Gemeindedienst ist die Vorsteherin der Finanzabteilung der Gemeindekanzlei Flüelen per 31. Oktober 2021 in Frühpension getreten.

Direkt nach Lehrende bei der Gemeindekanzlei Wassen ist Trudy Muther am 1. August 1979 in den Dienst der Gemeinde Flüelen getreten. Sie hat den gesamten Wandel im Umgang mit mechanischen Schreib- und Buchungsmaschinen bis hin zur digitalen Rechnungsbezahlung mittels QR-Code erlebt und mitgestaltet.

Anlässlich einer kleinen Verabschiedungsfeier wurde Trudy Muther am 4. November 2021 durch den Gemeinderat und das Gemeindepersonal verabschiedet und von ihren Aufgaben und Verantwortlichkeiten entlastet.

Im Namen aller Flüelerinnen und Flüeler dankte Gemeindepräsident Remo Baumann der künftigen Pensionärin für den vorbildlichen Einsatz, die enorme Leistungsbereitschaft und die Loyalität gegenüber der Arbeitgeberin Gemeinde Flüelen. Er wünschte Trudy Muther für den neuen Lebensabschnitt nur das Beste.

Gleichzeitig wurde als Nachfolger der neue Vorsteher Finanzabteilung Markus Imholz begrüsst. Er wurde per 1. Oktober 2021 angestellt und hat nun die Geschäfte zur Weiterführung von Trudy Muther übernommen. Ihm wurde ein guter Start und viel Erfolg bei seiner Tätigkeit gewünscht.

Bild oben; Trudy Muther wird von Gemeindepräsident Remo Baumann verabschiedet

Eidgenössische und Kantonale Volksabstimmung vom 26. September 2021 - die Resultate

Das Resultat der Ersatzwahl in den Gemeinderat finden sie nachfolgend.

Resultat Ersatzwal Gemeinderat
PDF
Zusammensetzung Gemeinderat Restamtsdauer 2021 - 2022
PDF